Wasserrettungen, Suche nach Personen  Medizinische Notfälle / First Responder

Anzahl der Alarmierungen im Jahr 2009:  33

DatumEinsatzberichtRetter und Materialien  
29.12.2009 / 15:25 Uhr
sh:z - Acht Menschen aus dem Watt gerettet
Alarmierung mit dem Einsatzstichwort "Technische Hilfe Wasser". Am Böhler Strand hatte sich eine Gruppe von fünf Personen im dichten Nebel verlaufen und vollständig die Orientierung verloren. Aufgrund der guten Standortangabe konnten die Personen schnell ausfindig gemacht werden und wurden wieder zurück zur Strandüberfahrt transportiert. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, RSB, IRB

Externe Einsatzkräfte:
Feuerwehr
29.12.2009 / 12:52 Uhr Einsatz als First Responder auf einem Campingplatz im Ortsteil Dorf, Person nicht ansprechbar.
Unterstützung des Rettungsdienstes und Tragehilfe.
DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst, OrgL
29.12.2009 / 12:20 Uhr Alarmierung mit dem Einsatzstichwort "Technische Hilfe Wasser". Drei Personen, eine Frau mit zwei Kindern und einem Hund, hatten sich im dichten Nebel im Vorland des Südstrandes verlaufen und fanden den Rückweg nicht mehr. Wir suchten mit zwei Einsatzfahrzeugen das Vorland ab, die Personen konnten in der Nähe eines Prieles von der Feuerwehr wohlbehalten aufgefunden werden. Wir brachten die Personen dann mittels Fahrzeug wieder zurück zur Unterkunft. DLRG-Einsatzkräfte: 6

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, RSB, IRB

Externe Einsatzkräfte:
Feuerwehr
27.12.2009 / 12:30 Uhr

Wir wurden mit den Einsatzstichworten "Technische Hilfeleistung - Menschenleben in Gefahr" alarmiert. Der ortsansässige Seehundjäger hatte auf der Böhler Sandbank ein gekentertes Segelboot und in ca. 500 Meter Entfernung eine leblose Person gefunden. Der Mann konnte nicht mehr gerettet werden. Zur weiteren Suche waren mehrere Organisationen im Einsatz. Es konnten keine weiteren Personen im Umfeld ausfindig gemacht werden. Vermutlich befand sich die Person allein an Bord. DLRG-Einsatzkräfte: 6

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, KTW, IRB, RSB

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst,
Feuerwehr, DGzRS,
SAR-Sea King, Polizei,
Wasserschutzpolizei
21.11.2009 / 11:33 Uhr Wir wurden mit den Einsatzstichworten "Technische Hilfeleistung Wasser - Menschenleben in Gefahr - Person im Wasser" von der Leitstelle Nord alarmiert. Am Böhler Strand hatten Spaziergänger im Nebel Hilferufe von der Sandbank gehört. Es konnten zwei Personen gefunden werden, die sich gegenseitig im Nebel nicht mehr finden konnten. Da sich mittlerweile der Nebel gelichtet hatte, konnten die Personen den Rückweg zum Deich zu Fuß antreten. DLRG-Einsatzkräfte: 5

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, MRB

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst, Polizei,
Feuerwehr, DGzRS,
Wasserschutzpolizei
25.10.2009 / 13:56 Uhr Wir wurden von der Leitstelle Nord mit der Einsatzmeldung "Kitesurfer treibt ab in Richtung Westerhever" alarmiert. Kurz nach unserer Ausrückmeldung wurde von der Leitstelle per Funk mitgeteilt, dass der Kitesurfer bereits aus eigener Kraft wieder zurück an Land gekommen ist.
- Einsatzabbruch -
DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, MRB

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst,
Feuerwehr
21.09.2009 / 19:56 Uhr Von der Sandbank, die der Badestelle Böhl vorgelagert ist, hatten sich zwei Personen über Handy bei der Leitstelle gemeldet, da sie den Rückweg nicht mehr fanden. Da es draußen zunehmend dunkler und kälter wurde, wurden die Personen mit dem Luftkissenboot der Feuerwehr durch das Wattenmeer zur Badestelle Böhl befördert. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, RSB

Externe Einsatzkräfte:
Feuerwehr,
Polizei
29.08.2009 / 12:50 Uhr Wir wurden von der Einsatzleitung der Feuerwehr zu einer Personensuche nach Suizidandrohung ins Katinger Watt nachalarmiert, um einen schlecht zugänglichen Flachwasserbereich mittels Schlauchboot zu erkunden. Die Suche im Wasser verlief ergebnislos. Die gesuchte Person wurde gegen 16.00 Uhr leblos aufgefunden. Insgesamt waren ca. 150 Personen an der Suchaktion beteiligt. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
GW-W2, RSB

Externe Einsatzkräfte:
Feuerwehr, THW,
Rettungsdienst NF,
Rettungshundestaffeln,
Polizei, Jäger
23.08.2009 / 12:26 Uhr Alarmierung durch die Leitstelle Nordfriesland, Einsatz als First Responder im Ortsteil Dorf. Häuslicher Unfall / gestürzte Person. Erstversorgung und anschließende Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 3

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
23.08.2009 / 09:53 Uhr Alarmierung durch die Leitstelle Nordfriesland, Einsatz als First Responder im Ortsteil Dorf. Bewusstlose Person. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF,
Polizei
15.08.2009 / 10:50 Uhr Alarmierung durch die Leitstelle Nordfriesland, Einsatz als First Responder im Ortsteil Dorf. Internistischer Notfall - Erstversorgung und anschließende Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 3

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
13.08.2009 / 12:59 Uhr Reitunfall am Böhler Strand. Wir wurden durch die Leitstelle Nordfriesland für den Patiententransport von der Einsatzstelle zum Strandparkplatz in Böhl alarmiert, da kein Allrad-RTW zur Verfügung stand und sich die Stelle an der der Reitunfall geschehen war, für normale Straßenfahrzeuge als komplett unerreichbar herausstellte. Trauma- versorgung und Übergabe an den RTW. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
KTW, GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF,
TZ-SPO
09.08.2009 / 13:17 Uhr Alarmierung als First Responder durch die Leitstelle Nordfriesland. In einer Ferienwohnung im Ortsteil Böhl war eine Person bewusstlos geworden. Erstversorgung und anschließende Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 3

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
01.08.2009 / 03:50 Uhr Alarmierung per Funk durch die Leitstelle Nordfriesland. Am Strandübergang Köhlbrand wurde eine bewusstlose Person gemeldet. Erstversorgung, Transport bis zum Deich und Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
KTW, GW-W1

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
01.08.2009 / 03:30 Uhr Alarmierung per Funk durch die Leitstelle Nordfriesland. Im Ortsteil Ording wurde eine verletzte Person gemeldet, die sich liegend auf einem Gehweg befinden sollte. Chirurgischer Notfall, Erstversorgung und Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
KTW, GW-W1

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF,
Polizei
31.07.2009 / 15:10 Uhr

Alarmierung durch die Badestelle Ording, im Strandkorbbereich wurde ein Kind mit Atemproblemen gemeldet. Da wir zu der Zeit u. a. mit einem Arzt besetzt waren, wurden wir zusätzlich zur Unterstützung angefordert. Erstversorgung und Übergabe an den Rettungsdienst, Sicherungsmaßnahmen für die Landung des Rettungshubschraubers. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
KTW, GW-W1

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF,
Rettungshubschrauber,
Polizei
29.07.2009 / 03:50 Uhr Alarmierung durch die Leitstelle NF als First Responder. Es wurde eine bewusstlose Person auf dem Strandparkplatz in Ording gemeldet. Einsatzabbrauch noch auf der Anfahrt zum Einsatzort durch die Leistelle. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF,
Polizei
27.07.2009 / 17:10 Uhr Bei einer Ausbildungsfahrt mit dem neuen IRB-Rettungsboot wurden wir auf einen Kitesurfer aufmerksam, der sich in einer Notsituation befand. Da in relativ kurzer Zeit der Wind fast komplett zurückgegangen war, konnte der Kiter seinen Schirm nicht mehr in die Luft bekommen und befand sich zu der Zeit relativ weit vom Strand entfernt. Aufnahme der Person und des Materials und Rücktransport zur Badestelle Ording. DLRG-Einsatzkräfte: 3

Eingesetztes Gerät:
IRB

Externe Einsatzkräfte:
TZ-SPO
27.07.2009 / 11:06 Uhr Alarmierung als First Responder. Im Ortsteil Dorf hatte eine Person einen Krampfanfall erlitten. Unterstützung bei der Versorgung. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
KTW, GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
26.07.2009 / 14:42 Uhr Alarmierung durch die Leitstelle NF als First Responder. Auf einem Parkplatz im Ortsteil Ording lag ein chirurgischer Notfall vor. Erstversorgung, Monitoring und Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
24.07.2009 / 17:30 Uhr Alarmierung durch die Leitstelle NF. In der Nähe der Badestelle Ording hatte sich eine Person eine Fraktur des Sprunggelenkes zugezogen und musste erstversorgt werden. Da kein Allrad-Rettungswagen zur Verfügung stand, wurden wir gebeten, den Patienten bis zum Deich zu transportieren und an den Rettungsdienst zu übergeben. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
18.07.2009 / ~ Uhr Alarmierung als First Responder durch die Leitstelle Nordfriesland. In einer Ferienwohnung im Ortsteil Ording hatte ein Baby schwere Atemprobleme bekommen. Erstversorgung, Monitoring und anschließende Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
18.07.2009 / 22:50 Uhr Während des Sanitätsdienstes beim Beachvolleyball-Masters wurden wir durch die Leitstelle Nordfriesland alarmiert. Von einem Appartementhochhaus aus, hatten aufmerksame Gäste mehrere Kitesurfer auf der Nordsee gesichtet. Da es draußen bereits fast komplett dunkel geworden war, ging man davon aus, dass sich die Personen in einer misslichen Lage befinden könnten. Wir machten die Kitesurfer per Lichtzeichen auf uns aufmerksam und baten sie das nächtliche Surfen - zu ihrer eigenen Sicherheit - einzustellen. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
GW-W2
21.06.2009 / 17:24 Uhr

Wir wurden zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Ein Wassersportler hatte sich beim Kitesurfen eine erhebliche Verletzung am Bein zugezogen und befand sich auf einer der vorgelagerten Sandbänke am FKK-Strand. Zu der Zeit herrschte ablaufendes Wasser. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
KTW, GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
17.06.2009 / 10:51 Uhr First Responder-Einsatz am Deich / unterhalb des Böhler Leuchtturms. Eine Radfahrerin beführ mit ihrem Fahrrad den Deich und kam dabei etwas vom Weg ab, sie stürzte schräg den Deich hinab und zog sich dabei eine leichte Kopfplatzwunde zu. Erstversorgung und anschließende Übergabe an die RTW-Besatzung des Rettungsdienstes. DLRG-Einsatzkräfte: 2

Eingesetztes Gerät:
GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
TZ-SPO,
Rettungsdienst NF
06.06.2009 / 11:15 Uhr Einsatz als First Responder im Ortsteil Bad / Ecke Eiderstedter Straße. Internistischer Notfall, eine nicht ansprechbare Person wurde von Passanten aufgefunden. Kurz vor der Abfahrt zum Einsatzort Abbruch durch die Leitstelle. DLRG-Einsatzkräfte: 3

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
31.05.2009 / 18:39 Uhr Wir wurden mit dem Einsatzstichwort "Personen in Notlage im Watt bei auflaufend Wasser" alarmiert. Am gemeldeten Böhler Strand konnten keine Personen in Not gesichtet werden. Die Suche wurde bis zur Südspitze der äußeren Sandbank und dann Richtung Bad ausgedehnt. Auf Höhe der Badestelle Süd wurden schließlich drei Jugendliche gefunden, die den Notruf abgesetzt hatten. Für die drei bestand allerdings keine unmittelbare Gefahr, da ihnen lediglich durch den vollgelaufenen Priel der direkte Rückweg verhindert wurde, der Weg über die Badestelle Bad war passierbar. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, RSB

Externe Einsatzkräfte:
FFW St. Peter-Ording,
Rettungsdienst NF
31.05.2009 / 12:15 Uhr Einsatz als First Responder im Kurzentrum von St. Peter-Ording. Zwei Personen hatten nach einer intensiven Auseinandersetzung erhebliche gesundheitliche Probleme bekommen. Versorgung vor Ort und Übergabe an den Rettungsdienst / Notarzt. DLRG-Einsatzkräfte: 3

Eingesetztes Gerät:
KTW

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF
26.04.2009 / 15:14 Uhr


Am Böhler Strand wurde ein Kitesurfer in Notlage gemeldet, der ca. 1000 Meter vor der Küste treiben sollte. Strandbesucher konnten zeitweise den Kiteschirm ausmachen und gaben an, auch kurzzeitig eine Person im Wasser gesehen zu haben. Nach kurzer Suche konnte der Kiteschirm gefunden werden, von der Person gab es allerdings keine Spur. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 unterstützte die Suche aus der Luft. Nach Rücksprache mit der Leitstelle wurde gemeldet, dass die Person sich bereits wieder an Land befindet. Die Suche konnte daraufhin eingestellt werden. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, MRB, RSB

Externe Einsatzkräfte:
FFW St. Peter-Ording,
Rettungsdienst,
Retttungshubschrauber,
Polizei
16.04.2009 / 16:14 Uhr Wir wurden mit dem Einsatzstichwort "H1 Person in Notlage auf Sandbank" alarmiert. Mehrere Gäste hatten nahezu zeitgleich - vom Böhler Leuchtturm und von der Flutkante aus – eine Person gesehen, die offensichtlich vom Wasser eingeschlossen sei. Zu dem Zeitpunkt herrschte auflaufendes Wasser. Der Priel zwischen den Badestellen Böhl und Bad war bereits stark zugelaufen. Da sich die gesichtete Person auffällig im Kreis bewegte und vermeintliche Handzeichen gab, erfolgte ein Bootseinsatz von DLRG und Feuerwehr. Die Person konnte schnell über den vollgelaufenen Priel erreicht werden, befand sich jedoch nicht in akuter Gefahr, da der geplante Rückweg in flachem Wasser zur Badestelle Bad weiterhin möglich war. Die Handzeichen, die von der anderen Badestelle aus zu sehen waren, erklärten sich mittels sportlichen Übungen, die die Person am äußersten Ende der Sandbank vollzog. DLRG-Einsatzkräfte: 4

Eingesetztes Gerät:
GW-W2, RSB

Externe Einsatzkräfte:
FFW St. Peter-Ording
10.04.2009 / 16:10 Uhr Am Böhler Strand wurden zwei Kinder seit längerer Zeit vermisst. Die besorgten Eltern alarmierten über Telefon die Einsatzkräfte von Polizei und DLRG. Noch vor dem Eintreffen am Strand fanden die Kinder zu den Eltern zurück. Nach kurzer Rücksprache mit der Polizei rückten wir wieder ein. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2, RSB

Externe Einsatzkräfte:
Polizei
13.03.2009 / 16:39 Uhr Zweite Einsatzalarmierung des Tages. Einsatz als First Responder am Ordinger Bahnhof, St. Peter-Ording. Person mit Alkoholintoxikation und leichter Kopfverletzung. Versorgung vor Ort und Übergabe an Rettungsdienst und Polizei. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF,
Polizei
13.03.2009 / 15:52 Uhr Einsatz als First Responder im Ortsteil Böhl in St. Peter-Ording. Person mit Zustand nach Sturz, Kopfverletzung. Versorgung vor Ort und Übergabe an den Rettungsdienst. DLRG-Einsatzkräfte: 7

Eingesetztes Gerät:
GW-W1, GW-W2

Externe Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF