Einsatzübersicht

zur Übersicht

Einsatz Sucheinsatz (Mi 22.08.2018)
172274: TH WASSER Y: Zwei Personen bei Nacht im Wattenmeer

Einsatzart:Sucheinsatz
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:22.08.2018 - 22.08.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 22.08.2018 um 02:31 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 02:42 Uhr
Einsatzende:22.08.2018 um 03:45 Uhr
Einsatzort:Wattenmeer Ording-Nord, Ordinger Strand, 25826 St. Peter-Ording
Einsatzauftrag:Leitstelle Nord (per DME)
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 2 Gruppenführer
  • 6 Bootsführer
  • 2 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
  • 2 Wasserretter
0/2/10/12
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan NF 62-58-01 - NF-DL 59
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan NF 62-58-02 - NF-DL 31
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - -
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan NF 62-58-03 - WOB-CT 801
- Rettungsboot (RTB) - Adler NF 62-78-02 - NF-DL 38
- Rettungsboot (RTB) - Adler NF 62-78-01 - NF-DL 66
- Rettungsboot (RTB) - -
- Rettungswagen (RTW) - Pelikan NF 62-89-01 - NF-DL 35

Kurzbericht:

In der Nacht zu Mittwoch sind wir zum nördlichen Teil der Ordinger Sandbank alarmiert worden. Zwei Personen wollten einen nächtlichen Geburtstagsspaziergang zum Wasser machen und konnten anschließend den Rückweg zum Deich nicht mehr finden. Nach mehreren Anläufen und fehlender Orientierung setzten sie selbst den Notruf ab. Ihren Standort, weit draußen im Wattenmeer in Richtung Westerhever, konnten sie noch per WhatsApp an die Leitstelle übermitteln, bevor die Verbindung aufgrund zu geringer Handy-Akkuladung abbrach. Mit mehreren Allrad-Einsatzfahrzeugen ist von Rettungsdienst, Feuerwehr und DLRG St. Peter-Ording nach den Personen auf der Ordinger Standbank in Richtung Tümlauer Bucht / Westerhever gesucht worden. Die Besatzung des Feuerwehr-Luftkissenbootes konnten die Beiden finden und sie zur Strandüberfahrt transportieren, wo Rettungsdienst und Notarzt zur medizinischen Versorgung bereitstanden.

Weitere Einsatzkräfte:
Feuerwehr SPO, Rettungsdienst NF (RTW, NEF, OrgL), Polizei

Bilder:

     

Ihre Spende kann Leben retten!

Die DLRG St. Peter-Ording finanziert sich hauptsächlich durch freiwillige Spenden und Mitgliedsbeiträge. Ihnen gefällt was wir machen, dann unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Tätigkeit vor Ort mit einer Spende. Jeder Euro hilft!