Einsatzübersicht

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (So 23.06.2019)
NK 190623 42022: TH WASSER Y: Mehrere Personen im Wasser

Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:23.06.2019 - 23.06.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 23.06.2019 um 18:31 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 18:43 Uhr
Einsatzende:23.06.2019 um 20:30 Uhr
Einsatzort:Böhler Strand, 25826 St. Peter-Ording
Einsatzauftrag:Leitstelle Nord (per DME)
Einsatzgrund:Ein Kitesurfer befand sich in Not, mehrere Personen versuchten diesen zu retten.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Gruppenführer
  • 2 Bootsführer
  • 2 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
  • 3 Wasserretter
0/1/7/8
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan NF 62-58-01 - NF-DL 59
- Krankentransportwagen (KTW) - Pelikan NF 62-85-01 - NF-DL 35
- Rettungsboot (RTB) - Adler NF 62-78-02 - NF-DL 38
- Rettungsboot (RTB) - Adler NF 62-78-01 - NF-DL 66

Kurzbericht:

Abendliche Alarmierung an den Böhler Strand. Bei ablaufendem Wasser und ablandigem Wind hat sich ein Kitesurfer von seinem Schirm getrennt, nachdem er es nicht mehr schaffte zurück an den Strand zu gelangen. Drei Freunde beobachteten vom Strand aus die Situation und versuchten ihm schwimmend zur Hilfe zu eilen. Alle vier Personen sind zeitweise von der Sandbank aus nicht mehr sichtbar gewesen, so dass Strandgäste den Notruf wählten.

Kurz vor unserer Ankunft am Böhler Strand ist der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen worden, da sich der Anrufer erneut meldete, alle vier Personen seien wohlbehalten an Land zurückgekehrt.

Im Anschluss hat uns der betroffene Wassersportler gebeten, die Bergung des Kiteschirms von der Nordsee vorzunehmen. Damit nicht weitere Notrufe eingehen und damit die Nordsee geschont wird, machte sich eine DLRG-Bootsbesatzung mit dem Motorrettungsboot (IRB) auf den Weg, dass zurückgelassene Material einzusammeln. Dieses war in der Zwischenzeit bereits mehrere hundert Meter abgetrieben. Die Kiteausrüstung konnte vollständig geborgen und noch an Ort und Stelle an den Eigentümer zurückgegeben werden.

Weitere Einsatzkräfte:
Feuerwehr SPO, Rettungsdienst NF (2 RTW, NEF, OrgL), Polizei

Bilder:

      

Ihre Spende kann Leben retten!

Die DLRG St. Peter-Ording finanziert sich hauptsächlich durch freiwillige Spenden und Mitgliedsbeiträge. Ihnen gefällt was wir machen, dann unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Tätigkeit vor Ort mit einer Spende. Jeder Euro hilft!