Einsatzübersicht

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (Fr 26.07.2019)
197047: TH WASSER: Kiter in Notlage

Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:26.07.2019 - 26.07.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 26.07.2019 um 19:41 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 19:50 Uhr
Einsatzende:26.07.2019 um 20:30 Uhr
Einsatzort:Böhler Strand, 25826 St. Peter-Ording
Einsatzauftrag:Leitstelle Nord (per DME)
Einsatzgrund:Am Böhler Strand ist ein Kiter in Notlage gemeldet worden.
Eingesetzte Kräfte
  • 2 Gruppenführer
  • 3 Bootsführer
  • 2 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
  • 2 Wasserretter
0/2/7/9
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan NF 62-58-01 - NF-DL 59
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan NF 62-58-02 - NF-DL 31
- Krankentransportwagen (KTW) - Pelikan NF 62-85-01 - NF-DL 35
- Rettungsboot (RTB) - Adler NF 62-78-01 - NF-DL 66
- Rettungsboot (RTB) - Adler NF 62-78-02 - NF-DL 38

Kurzbericht:

Am Abend hat am Böhler Strand ein Kitesurfer andere Besucher auf sich aufmerksam gemacht. Der Wassersportler hatte erhebliche Probleme bei dem vorherrschenden ablandigen Windverhältnissen wieder zurück an den Strand zu gelangen. Der Kiteschirm landete dabei immer wieder im Wasser, was die Situation erschwerte, nicht weiter hinaus auf die offene Nordsee zu treiben.

Zum Zeitpunkt des Notrufs fand gerade der Schichtwechsel bei der Absicherung der "Techniker Beach Tour" satt. Mit drei Allrad-Einsatzfahrzeugen, DLRG-Rettungsboot und Jetski rückten wir zum Böhler Strand aus. Dazu kamen die Freiwillige Feuerwehr Sankt Peter-Ording mit ihrem Luftkissenboot, Polizei und Rettungsdienst.

Als wir am Strand  eintrafen, dann die Entwarnung, der Kiter hatte es zwischenzeitlich auf eine Sandbank geschafft und konnte den Strand kurz darauf selbstständig erreichen. Ein zweiter Kiter der nahezu zeitgleich in einer ähnlicher Situation war, schaffte es ebenfalls wieder in Richtung Strand zurück, so dass alle Rettungskräfte wieder einrücken konnten.

Weitere Einsatzkräfte:
Rettungsdienst NF, Feuerwehr SPO, Polizei

Bilder:

     

Ihre Spende kann Leben retten!

Die DLRG St. Peter-Ording finanziert sich hauptsächlich durch freiwillige Spenden und Mitgliedsbeiträge. Ihnen gefällt was wir machen, dann unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Tätigkeit vor Ort mit einer Spende. Jeder Euro hilft!