E-Mail an DLRG-SPO:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

21.08.2017 Montag Großer Spendenerfolg: Neues DLRG-Fahrzeug im Sommer in Dienst gestellt

Riesengroße Freude bei den Mitgliedern der DLRG St. Peter-Ording: Passend zum Event "Multivan Kitesurf Masters" in St. Peter-Ording konnte zu Ende August 2017 das langersehnte neue Einsatzfahrzeug auf Basis eines Volkswagen Amarok V6 in Dienst der DLRG gestellt werden. Dank zahlreicher Spender und Förderer konnte dieses Fahrzeug nahezu komplett aus Spenden finanziert werden.

Spezialfahrzeug für die Rettung am Strand und im Wattenmeer

Das Allradfahrzeug ist nach der Fertigstellung im VW-Werk in Hannover mehrere Monate lang bei der ALUCA GmbH in Braunschweig zum DLRG-Rettungsfahrzeug ausgebaut worden. Es sind u.a. eine Blaulichtanlage in modernster LED-Technik, Martin Kompressorhörner, Funkgeräte, Hardtop, Heckauszüge, Halterung für Spineboard, Höherlegung, Schnorchel für die Luftansaugung verbaut worden (Details siehe unten).

Im Einsatz in der Wasserrettung und als First Responder

Nach der Auslieferung durch das Autohaus Wolfsburg nach St. Peter-Ording, ließ der erste Einsatz nicht lange auf sich warten. "Unsere Einsatzkräfte sind sofort von dem Fahrzeug begeistert gewesen" so Nils Stauch, Technischer Leiter Einsatz der DLRG St. Peter-Ording. Das Fahrzeugkonzept sieht vor, dass der Amarok sowohl als schnelles Einsatzfahrzeug in der Wasserrettung als auch bei medizinischen Notfällen als First Responder eingesetzt werden kann. "In flexiblen Kisten und in den beiden großen Heckauszügen befinden sich sämtliche Geräte und Materialien, damit wir sofort mit der Rettung beginnen können", so Nils Stauch.

Wir danken allen, die uns bei diesem wichtigen Projekt auf ganz unterschiedliche Art und Weise unterstützt haben! Wir freuen uns riesig!!!


Fahrzeugdetails
Modell: Volkswagen Amarok V6 Comfortline 3,0 L
Motor: 6-Zylinder-Turbodiesel, 3,0 l Hubraum, 204 PS / 150 KW, 500 Nm Drehmoment
Getriebe: 8-Gang Automatik, permanenter Allradantrieb 4MOTION
Baujahr: 2017
Funkrufname: Pelikan Nordfriesland 62-85-02

Ausstattung: Differenzialsperre hinten, Anhängerkupplung, Bi-Xenon Frontscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, Parkpilot, Rückfahrkamera, Navigationssystem, Bodenbelag aus Gummi im Innenraum, Klimaanlage, Winterpaket, Laderaumbeschichtung

Sondersignalanlage: Hänsch DBS 4000 LED mit integrierten Arbeitsscheinwerfern nach vorne und zu beiden Seiten, Zusatzblitzer und Powerblitz nach vorne, abgesetzte Tonfolgeanlage Hänsch 624 im Motorraum verbaut, Handbedienteil HBE 300 mit Durchsagefunktion, Fußschalter für die Betätigung des Horns, Frontblitzer Hella BST LED, Martin Horn Kompressor im Dachbalken mit 4 Hörnern (Videoclip ansehen...)

Sonderumbauten: Geländebereifung (BFGoodrich All-Terrain T/A KO2 in 265/70 R17 auf Posadas-Serienfelge), Fahrwerkhöherlegung 25mm (Seikel Desert), Unterfahrschutz für Motorraum / Getriebe (Seikel), Höhergelegte Getriebeentlüftung (Seikel), Höherlegung der Luftansaugung über Snorkel, hinter der Frontstoßstange verbaute Seilwinde mit 5,9 Tonnen Zugkraft, 30 Meter Dyneema-Kunststoffseil und Funkfernbedienung (Nordlicht-Systeme), 1 TETRA-BOS Digitalfunkgerät (Motorola MTM800 FuG) mit Freisprechfunktion, 2 TETRA-BOS Handfunkgeräte in 12V-Ladeschale (Motorola MTP850 FuG), 1 Betriebsfunkgerät (Hytera MD655), Funkhauptschalter, Hardtop mit Seitenklappen (RoadRanger RH4), Heckklappendämpfer (Seikel), Ladeflächenausbau mit zwei ausziehbaren Schubladen mit 12V-Steckdosen für Patientenmonitor / Defibrillator (Corpuls 08/16) und Absaugpumpe, 12V-Ladevorrichtung über MagCode-Pro-Einspeisung, Batteriewächter für alle angeschlossenen elektrischen Verbraucher, externes Ladegerät, Konservierung mit FLUID FILM

Beteiligte Firmen die uns bei der Umsetzung unterstützt haben:
Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, Autohaus Wolfsburg Hotz und Heitmann GmbH & Co. KG, ALUCA GmbH Niederlassung Braunschweig, P&S Autotechnik Gmbh & Co KG, SEIKEL GmbH, Hänsch Holding GmbH, HODT Korrosionsschutz GmbH, Nordlicht-Systeme

Kategorie(n)
Retten, Spenden, Startseite (rechts)
In Verbindung stehende(r) Artikel
Big Band der Bundeswehr spielt für neues DLRG-Fahrzeug
Großer Spendenerfolg: Neues DLRG-Fahrzeug kommt im Sommer 2017
Jederzeit einsatzbereit mit dem Volkswagen Amarok
Trotz Regen: Big Band-Konzert wird zum Spendenerfolg!

Von: DLRG-SPO

zurück zur News-Übersicht


Ihre Spende kann Leben retten!

Die DLRG St. Peter-Ording finanziert sich hauptsächlich durch freiwillige Spenden und Mitgliedsbeiträge. Ihnen gefällt was wir machen, dann unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Tätigkeit vor Ort mit einer Spende. Jeder Euro hilft!