Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die Entstehung und die bisherige Geschichte der DLRG Ortsgruppe St. Peter-Ording etwas näher bringen. Wir werden diesen Bereich in nächster Zeit noch weiter ausbauen.

Die Entstehungs- und Gründungsgedanken in St. Peter-Ording

Gefahren für Badende wie Untiefen, Steilküsten, Buhnen und starke Unterströhmungen gibt es in St. Peter-Ording nicht, was jedoch nicht ausschließt, dass auch an unserem relativ gefahrlosen Badestrand Schwimmer, Wassersportler und Wattwanderer in Not geraten, wenn nicht sogar ertrinken können.

Aus dieser Situation heraus trafen sich verantwortungsbewusste Männer und Frauen, um die DLRG-Ortsgruppe St. Peter-Ording ins Leben zu rufen und um somit durch Einsatz die Sicherheit an unserem Strand zu verbessern.

Die Gründungsversammlung fand am 16. Mai 1950 im früheren Hotel Germania statt. Initiator war der, im Jahr 1960 verstorbene, Schwimmmeister Rudi Tischer. Seiner Einladung folgten eine Abordnung der DLRG Bezirksgruppe Tönning sowie interessierte Damen und Herren aus den damals noch getrennten Orten Sankt Peter und Ording.

Nachdem der Vorstand gewählt wurde, der Vorsitzende war Herr Hartmann vom Internat Pestalozzihaus, war einer der Tagesordnungspunkte die erste Haus- und Straßensammlung, denn auch eine DLRG-Ortsgruppe, die von ehrenamtlichen Helfern getragen wird, kommt nicht ohne finanziellen Grundstock aus. In den ersten Jahren der Ortsgruppe konnten schon alljährlich 20 bis 30 Rettungsschwimmscheine ausgegeben werden. Die Ausbildung leitete damals Oberstudienrat Herbert Busse vom Nordseegymnasium. Aus kleinsten Anfängen heraus und durch den Einsatz vieler Helfer entwickelte sich aufgrund eines kontinuierlichen Aufbaus eine, für unseren relativ kleinen Ort, sehr mitgliederstarke Ortsgruppe.

Im Laufe der Jahre haben die Vorstände mehrfach gewechselt. Nach dem Vorsitzenden Herrn Hartmann folgten später Hans Martensen, Herbert Busse, Günter Färber, Bruno Penz und Johann Stauch.

Aber wie schon eingangs erwähnt bedarf es der DLRG-Arbeit, insbesondere die Arbeit mit der Jugend, ausreichend finanzieller Mittel. Diese sind durch die Mitgliedsbeiträge allein nicht herein zubringen, es bedarf dazu der Einnahmen aus Lotterieerlösen, Spenden, Vergünstigungen und Förderungen für unsere Ortsgruppe.

Das Gründungsprotokoll der DLRG Ortsgruppe vom 19. Mai 1950

Auf Einladung des Arbeitsausschusses, dessen Bildung vor allem der Initiative des Herrn Tischer, Schwimm- und Bademeister in Ording, zu verdanken ist, trafen sich am etwa 30 interessierte Personen im Hotel Germania, um die DLRG Ortsgruppe St. Peter-Ording aus der Taufe zu heben.

Herr Tischer begrüßte als Gäste die Herren Amtmann Dierks, die Bürgermeister Peters aus Sankt Peter und Idel aus Ording. Als besonderen Ehrengast den langjährigen treuen Freund und Förderer unseres Badeortes Herrn Gen. Dir. Dr. Ebeling, der damit sein großes Interesse an der Arbeit der DLRG bekundete, Herrn Dr. Arnold als Vorsitzender des Bade- und Verkehrsvereins, Herrn Kurdirektor Scharein, den Chefarzt des Kreiskrankenhauses Herrn Dr. Breitzke und Vertreterin der Kinderheime Fräulein Gramlow vom Kinderheim Islandhaus. Von der Bezirksgruppe Tönning waren der Vorsitzende Herr Bürgermeister Christensen mit den Herren Petrat und Schröder erschienen.

Nach der Begrüßung erläuterte Herr Bürgermeister Christensen die Organisation, Aufgaben und Ziele der DLRG und hob besonders hervor, wie wichtig und segensreich die Tätigkeit der DLRG gerade für ein Seebad an der Nordseeküste sein müsste. Sein Aufforderung, eine Ortsgruppe hier in St. Peter ins Leben zu rufen, fand allgemeine Zustimmung. So wurde unter seiner Leitung sofort zur Wahl eines Vorsitzenden geschritten. Durch Zuruf wurde einstimmig Herr Hartmann, Leiter des Oberschulinternats Pestalozzihaus gewählt. Er dankte für das in ihn gesetzte Vertrauen und versprach, sich voll für die Sache der DLRG einzusetzen und die Ortsgruppe zum Wohle der Allgemeinheit zu leiten. Er übernahm sodann die Versammlungsleitung.

In den Vorstand wurden gewählt:
Als technischer Leiter der bewährte Schwimmlehrer und Bademeister Herr Tischer, der schon 25 Jahre der DLRG eng verbunden ist. Als Ärztlicher Beirat Herr Dr. Breitzke, der sich auch schon in den vergangenen Jahren gern für die Ausbildung von Rettungsschwimmern auf dem Gebiet der ersten Ärztlichen Hilfe an Ertrinkende zur Verfügung gestellt hat, als Schriftführer Herr Horst Müller und als Kassierer Herrn Siegfried Petrat.